hierspieldiemusik

#hierspieltdiemusik

Eine vielfältige, lebendige und vibrierende Kulturszene gehört zu den besonderen Kennzeichen Berlins. Doch die Pandemie verändert alles. Das Kulturleben in der Hauptstadt ist weitgehend zum Erliegen gekommen. Besonders vom Stillstand betroffen: Berlins Musikschaffende. Ohne Konzerte, Gigs und Auftritte fehlen wichtige Einkommensquellen. Existenznot ist inzwischen weit verbreitet.

Umso wichtiger ist es, den in Bedrängnis geratenen Künstler:innen zu helfen. Gemeinsam mit dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) haben Unternehmen der Berliner Immobilienwirtschaft auf Initiative von GESOBAU und Engel & Völkers das Nothilfe-Projekt #hierspieltdiemusik ins Leben gerufen.

Das Projekt richtet sich an professionelle Berliner Musikschaffende, die infolge der Pandemie unverschuldet in finanzielle Notlagen geraten und hilfsbedürftig sind.

Das Ziel des Nothilfeprojekts #hierspieltdiemusik ist es professionelle Berliner Musikschaffende in dieser schweren Zeit zu unterstützen und damit einen Beitrag zum Erhalt der kreativen Kraft unserer Stadt zu leisten.

Hierfür können entsprechend betroffene Berliner Künstler:innen eine Förderung beantragen. Diese beträgt je nach Bedürftigkeit und Ermessen des Vergabe-Gremiums 1.000 bis 2.000 Euro. Nach Ende der Bewerbungsfrist erfolgt die Prüfung der eingegangenen Unterlagen auf Vollständigkeit. Im Anschluss wird das Fördergeld auf das angegebene Konto der Antragsteller:innen überwiesen.

Wie nehme ich teil?

Förderbedingungen

FÖRDERBERECHTIGUNG

Antrags- und förderberechtigt sind professionelle Musikschaffende aller Musikrichtungen, auch im Kinder- und Jugendbereich, d.h.:

  • Sänger:innen, auch Background Sänger:innen
  • Sprechgesangskünstler:innen
  • Beatboxer:innen
  • Dirigent:innen
  • Instrumentalist:innen
  • Tour- und/oder Studio-Musiker:innen
  • DJs

Je Antragsteller:in kann im Rahmen der Förderung und je nach Förderbedarf 1.000 EUR bis max. 2.000 EUR gewährt werden.

Eine Förderung ist auch dann möglich, wenn zusätzlich andere Leistungen wie z. B. die Novemberhilfe oder ALG II (HARTZ 4) bezogen werden.

Band/Künstler:innenensembles sind als solches nicht antrags- und förderberechtigt. Sie dürfen aber individuelle Anträge durch ihre einzelnen Mitglieder stellen.

ANTRAGSVORAUSSETZUNGEN

Antrags- und förderberechtigt sind profesionelle Musikschaffende, die:

  • aufgrund der Corona-Pandemie in eine finanzielle Notlage geraten sind
  • ihre künstlerische Tätigkeit in den letzten drei Jahren auf freiberuflicher Basis ausgeübt haben
  • das 18. Lebensjahr vollendet und ihren Erstwohnsitz in Berlin haben
    (Nachweis durch die Kopie der Vorder- und Rückseite des Personalausweises oder eine Meldebestätigung)
  • als professionelle Musiker:innen tätig sind
    (Nachweis durch die Bestätigung der Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse oder eine aktuelle Bestätigung der GEMA/GVL Mitgliedschaft oder eine Bestätigung des Steuerberaters oder eine Bestätigung des Finanzamts)
  • soweit vorhanden, einen Nachweis über die Hilfsbedürftigkeit erbringen
    (Nachweis durch Bescheid über Hartz 4 oder Bescheid über Grundsicherung oder Bescheid über Wohngeld/Kinderzuschlag)

ANTRAGSSTELLUNG

Der/Die Antragssteller:in muss die Registrierung vollständig und richtig ausfüllen. Bewerbungen, die per Post eingehen, werden nicht berücksichtigt.

Es werden nur Nachweise akzeptiert, die als elektronische Datei über einen Link in der Registrierungsbestätigung hochgeladen werden können.

Optional kann ein Videobeitrag (max. 50 Sekunden) über die pandemiebedingten Auswirkungen auf den künstlerischen Alltag eingereicht werden.

BEWERBUNGSVERFAHREN

Die Registrierung für den Förderantrag ist ausschließlich innerhalb der Bewerbungsfrist vom 10. Mai bis 13. Juni 2021 möglich.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die Anträge auf Vollständigkeit geprüft. Die Auswahl der Förderberechtigten und die Festsetzung der Förderhöhe erfolgen durch ein Vergabe-Gremium.

Der/Die Empfänger:in der Förderung ist für die korrekte Versteuerung des Förderbetrages selbst verantwortlich.

Um detaillierte Informationen zu den Antrags- und Förderbedingungen zu erfahren, einfach auf den Button klicken.

mehr lesen

Und los geht's!

Registrierung für eine Förderung

Nach erfolgreichem Abschluss des Registrierungsprozesses erhalten die Antragsteller:innen eine Registrierungsbestätigung per Mail mit einen Link für den Upload der erforderlichen Nachweise. Alle Antragsteller:innen sind zudem herzlich eingeladen, einen Videobeitrag (maximal 50 Sekunden) einzureichen – gerne in musikalischer Form: „Was hat Corona mit eurem Alltag als Künstler:in gemacht? Wie behindert euch die Pandemie persönlich und in eurem kreativen Schaffen?” Das Video ist nicht Bestandteil der Antragsstellung, sondern soll unter anderem dazu dienen, die Öffentlichkeit für die Not der Musikschaffenden zu sensibilisieren.

 

Wichtiger Hinweis

Wir sind dankbar, im Rahmen des Nothilfeprojekts durch das Ticketverkaufsunternehmen ticketmaster unterstützt zu werden. Ticketmaster hat uns sein Ticketing-System zur Verfügung gestellt, um den Registrierungsprozess abzuwickeln. Bitte nicht wundern, wenn im Verlauf der Registrierung Begrifflichkeiten verwendet werden, die nicht in den Kontext passen – zum Beispiel „Ticket“ und/oder „Bestellung“. Bitte gedanklich einfach mit „Registrierung“ gleichsetzen – die gesamte Antragsstellung zur Förderung ist selbstverständlich kostenlos!

 

(Mit der Registrierung akzeptieren die Antragsteller:innen die Nutzungsbedingungen und Datenschutzlinie des Veranstalters (VBKI) und somit die Antrags- und Förderbedingungen und Datenschutzerklärung des Nothilfeprojekts #hierspieltdiemusik)

Noch Fragen offen?

Wir haben die passenden Antworten!

zu den FAQs

Das Vergabe-Gremium

Claudia Grosse-Leege

Geschäftsführerin Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI)

macher30

Jörg Franzen

Vorstandsvorsitzender GESOBAU AG

macher30

Rackham Schröder

Geschäftsführer Engel & Völkers Commercial Berlin

macher30

Ingo Malter

Geschäftsführer STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH

macher30

Prinz Pi

Berliner Musiker, Rapper & Gestalter

macher30

Alec Völkel & Sascha Vollmer

Sänger von The BossHoss

macher30

Pat Appleton

Jazz- und Soulsängerin von De-Phazz

macher30

Dr. Thomas Schmidt-Ott

Orchesterdirektor DSO Berlin & Cellist

macher30

Claudia Grosse-Leege

macher30

Geschäftsführerin Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI)

Claudia Grosse-Leege ist seit Oktober 2020 Geschäftsführerin des VBKI. Die leidenschaftliche Netzwerkerin hat zuvor sieben Jahre die Geschäfte des Verbands deutscher Unternehmerin geführt und war in dieser Zeit als VBKI-Mitglied im Kulturausschuss aktiv. Die Diplomkauffrau hat nach Industrieerfahrungen bei der EADS und Südzucker sowie der Gründung eines eigenen Unternehmens fünf Jahre lang ihr kulturelles Interesse bei C/O Berlin eingebracht.

Über den VBKI
Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) ist Think Tank und eines der wichtigsten Netzwerke der Berliner Wirtschaft. Mit seinen 2.300 Mitgliedern gestaltet der Verein mit einer Vielzahl von Aktivitäten die Zukunft der Hauptstadt. Zudem engagiert sich der VBKI mit zahlreichen gemeinnützigen Projekten.

Jörg Franzen

macher30

Vorstandsvorsitzender GESOBAU AG

Jörg Franzen bekleidet seit mehr als 20 Jahren Leitungsfunktionen in der Wohnungswirtschaft. 2006 wurde er in den Vorstand der GESOBAU AG berufen, seit 2013 ist er Vorstandsvorsitzender. Jörg Franzen zeichnet u.a. verantwortlich für die Neubauoffensive der GESOBAU sowie die energetische Modernisierung des Märkischen Viertels.

Über die GESOBAU AG

Als städtische Wohnungsbaugesellschaft leistet die GESOBAU AG aktiv ihren Beitrag, um in der dynamisch wachsenden Stadt Berlin auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung bereitzustellen und lebendige Nachbarschaften zu erhalten. Derzeit bewirtschaftet das landeseigene Unternehmen mit Tochtergesellschaften einen Bestand von rund 44.000 eigenen Wohnungen, vornehmlich im Berliner Norden. Seit 2014 baut die GESOBAU AG wieder neu und erweitert durch Neubau und Ankauf ihren Wohnungsbestand, der bis 2026 auf ca. 52.000 Wohnungen anwachsen wird. 

Rackham Schröder

macher30

Geschäftsführer Engel & Völkers Commercial Berlin

Rackham F. Schröder kam nach seinem Studium zu Engel & Völkers. Er ist seit 2004 Geschäftsführer von Engel & Völkers Commercial Berlin, dem erfolgreichsten Commercial-Standort von E&V. Der gebürtige Berliner ist zudem seit 2020 Mitglied im Kuratorium der Freunde der Nationalgalerie, weil Kunst und Kultur Verbindung und Austausch in einer Stadt wie Berlin schaffen. 

Über Engel & Völkers 

Engel & Völkers ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen in der Vermittlung von hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Yachten und Flugzeugen im Premium-Segment. Derzeit ist Engel & Völkers in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten präsent.

Ingo Malter

macher30

Geschäftsführer STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH

Ingo Malter verantwortet als Geschäftsführer der STADT UND LAND die Bereiche Bestandsmanagement, Personal und Organisation, Bauen sowie Unternehmenskommunikation und Strategischer Einkauf. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Ingenieur in den Bauämtern Kreuzberg und Reinickendorf. Danach arbeitete er in führenden Positionen in der Immobilienwirtschaft, bevor er 2010 als Geschäftsführer der STADT UND LAND bestellt wurde.

Prinz Pi

macher30

Berliner Musiker, Rapper & Gestalter

Prinz Pi ist seit über einem Jahrzehnt erfolgreicher Musiker, sein Schwerpunkt liegt auf den Texten. Er hat über 14 Studioalben veröffentlicht und wurde dafür unter anderem mit der 1Live Krone und dem deutschen Textdichterpreis ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet mit seiner Familie in Berlin.

Alec Völkel & Sascha Vollmer

macher30

Sänger von The BossHoss

The BossHoss ist eine 2004 gegründete siebenköpfige Band aus Berlin und steht für den Lifestyle des urban Cowboys.

Neben dem Erfolg im (Live-) Musikbusiness, sind insbesondere die Frontmänner Alec Völkel & Sascha Vollmer durch erfolgreiche TV-Formate und Kooperationen mit namhaften Partner zu festen Größen der deutschen Medienlandschaft geworden.

Pat Appleton

macher30

Jazz- und Soulsängerin von De-Phazz

Pat Appleton wurde mit dem Kultsong “The Mambo Craze” international als Stimme von De-Phazz bekannt. Im April 2017 veröffentlichte sie ihr drittes Soloalbum “A Higher Desire”, das für den Preis der Deutschen Phonographischen Gesellschaft nominiert wurde.

Pat Appleton wurde in Aachen als Tochter einer deutschen Mutter und eines liberianischen Vaters geboren und wuchs in Liberia, Westafrika, auf. Während ihres Studiums in Heidelberg sammelte Pat Appleton erste Erfahrungen als Sängerin und schloss sich dem Heidelberger Klangkollektiv De-Phazz an, mit dem sie bis heute als Sängerin und Komponistin zusammenarbeitet.

Dr. Thomas Schmidt-Ott

macher30

Orchesterdirektor DSO Berlin & Cellist

Thomas Schmidt-Ott ist Bankkaufmann, Cellist, Songwriter, Orchesterdirektor beim Deutschen Symphonie Orchester Berlin und Programmchef bei TUI Cruises. Beide zuletzt aufgeführten Tätigkeiten sind in hohem Maße von Corona betroffen: die Kreuzfahrtflotte liegt fast komplett still, das Konzertleben ist aufs Radio und Streaming beschränkt. Er ist dankbar, mit dem Nothilfeprojekt #hierspieltdiemusik ein wenig zurückgeben zu dürfen.

Lust die Berliner Musikszene mit zu unterstützen?

Wir freuen uns über weitere Spenden!

Zum Spendenkonto

Die Initiatoren

Verein Berliner Kaufleute und Industrieller

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) ist Think Tank und eines der wichtigsten Netzwerke der Berliner Wirtschaft. Mit seinen 2.300 Mitgliedern gestaltet der Verein mit einer Vielzahl von Aktivitäten die Zukunft der Hauptstadt. Zudem engagiert sich der VBKI mit zahlreichen gemeinnützigen Projekten.

GESOBAU

Als städtisches Wohnungsbauunternehmen leistet die GESOBAU aktiv ihren Beitrag, um in der wachsenden Stadt Berlin auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung bereitzustellen. Die GESOBAU engagiert sich für gute Nachbarschaften in ihren Quartieren, unterstützt Bildungsinitiativen und Schulen und wirkt auf die sozialräumliche Integration aller Menschen hin, die in ihren Beständen leben. Derzeit bewirtschaftet das Unternehmen rund 44.000 Wohnungen.

Engel & Völkers

Engel & Völkers steht für Kompetenz, Exklusivität sowie Leidenschaft und vermittelt seit über 40 Jahren hochwertige Immobilien. Mit rund 300 Immobilienmaklern in Berlin bieten wir unseren Kunden individuelle Lösungen für ihre Immobilienanliegen. Mit seiner Vielfalt, Kreativität und Lebendigkeit beflügelt und inspiriert uns der Beat dieser Stadt jeden Tag.

Die Förderer | Wir sagen Danke!

GESOBAU

Als städtisches Wohnungsbauunternehmen leistet die GESOBAU aktiv ihren Beitrag, um in der wachsenden Stadt Berlin auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung bereitzustellen. Die GESOBAU engagiert sich für gute Nachbarschaften in ihren Quartieren, unterstützt Bildungsinitiativen und Schulen und wirkt auf die sozialräumliche Integration aller Menschen hin, die in ihren Beständen leben. Derzeit bewirtschaftet das Unternehmen rund 44.000 Wohnungen.

Engel & Völkers

Engel & Völkers steht für Kompetenz, Exklusivität sowie Leidenschaft und vermittelt seit über 40 Jahren hochwertige Immobilien. Mit rund 300 Immobilienmaklern in Berlin bieten wir unseren Kunden individuelle Lösungen für ihre Immobilienanliegen. Mit seiner Vielfalt, Kreativität und Lebendigkeit beflügelt und inspiriert uns der Beat dieser Stadt jeden Tag.

STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH bewirtschaftet mehr als 50.000 Wohnungen im eigenen Bestand, über 10.000 weitere Wohnungen im Auftrag Dritter sowie über 850 eigene Gewerbeobjekte und über 250 Gewerbeobjekte im Auftrag Dritter in zahlreichen Berliner Bezirken. Als städtisches Unternehmen leistet der Konzern einen substanziellen Beitrag zur Entwicklung der Standorte und zu deren sozialer Stabilität.

Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH | Groth GruppeBerliner Volksbank | Taurecon Real Estate Consulting

Wir danken darüber hinaus allen weiteren Förderern des Nothilfe-Projektes! Mit der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH, der Groth Gruppe und der Taurecon Real Estate Consulting stehen Partner bereit, welche in den vergangenen Jahren maßgeblich zu zahlreichen erfolgreichen Immobilienentwicklungen in Berlin beigetragen haben. Die Berliner Volksbank ist ein starker lokaler Partner für Privat- und Firmenkunden und im Bereich Immobilienfinanzierung.

Die Partner | Wir sagen Danke!

Ticketmaster

Ticketmaster ist der weltweit führende Anbieter von Ticketlösungen und gehört zu Live Nation Entertainment, dem größten Live-Entertainment-Unternehmen der Welt. Die Ticketplattformen bringen jährlich 500 Millionen Tickets in 31 Ländern in die Hände der Fans. Ob Konzerte, Festivals, Streamings, Sport oder Kultur – Ticketmaster bietet für jedes Event die optimale Ticketinglösung.

PurpleX

PurpleX ist ein bargeldloses Bezahlsystem für Festivals, Konferenzen und andere Events. In einem modularen Ansatz bietet PurpleX Lösungen für weitere Use Cases im Eventbereich, wie Einlass- und Zugangskontrollen, Akkreditierung und Badgeprinting, Besucher- und Sessiontracking sowie Staff Management.

Verti Music Hall

Flexibel in Kapazität, Bestuhlung und Ausrichtung, ideal für Musik oder Show, Corporate Event oder Präsentation: Berlins größter Ballsaal oder kleinstes Stadion, die Atmosphäre eines Clubs mit den Möglichkeiten einer Multifunktionsarena – die Verti Music Hall ist alles das. Im Zuschauerraum intim und hochwertig, in den öffentlichen Bereichen eher rau mit urban-industriellem Ambiente für jährlich mehr als 100 Events mit je bis zu 4.350 Besuchern.

HÄRTING Rechtsanwälte

Mit einem hochspezialisierten Teams finden die HÄRTING Rechtsanwälte praxistaugliche Antworten auf Fragen in IP- und IT-Recht sowie Datenschutz- und Wirtschaftsrecht. Gemeinsam entwickeln sie Strategien, um Rechte zu schützen und – falls erforderlich – durchzusetzen.

TSE AG

Die TSE AG ist ein Full-Service Veranstaltungsdienstleister aus Berlin. Vom Bühnenbau, Rigging bis hin zu Ton-, Licht- und Videotechnik – die Event-Spezialisten haben in über zwei Jahrzehnten Firmengeschichte bereits tausende Veranstaltungen erfolgreich ausgestattet und durchgeführt.